Einigkeit in Ehre, Recht und Freiheit

In Einigkeit wollen wir jenen Geist erleben, der uns ein ganzes Leben geleiten soll: den Geist der Kameradschaft und der Hilfsbereitschaft, des Einstehens füreinander und für die Ziele des Bundes.
Die Ehre des Menschen beruht vornehmlich auf der Lauterkeit seines Charakters, der Anständigkeit seiner Gesinnung und der Sauberkeit seiner sittlichen Haltung. Diese inneren Werte werden bestätigt durch das Ansehen und die Anerkennung, die er von jedem aufrechten Menschen erfährt. Diese Werte zu erhalten und zu fördern, sei jeder bestrebt; er dient damit nicht nur dem Äußerlichen, sondern auch der Festigung seiner Persönlichkeit.
Das Recht zu wahren, sei das Anliegen eines jeden; er fordere aber auch von seinen Mitmenschen dieses rechtliche Denken und verteidige es gegen Angriffe, dem es - woher auch immer - ausgesetzt ist.
Nur in Freiheit kann der Mensch leben. Unsere Welt sei frei von äußerem Zwang, sie sei aber getragen von der freien Entscheidung des Sich-Einordnens in die Gemeinschaft zum Wohle der Allgemeinheit und für uns selbst. Die Freiheit sei durchdrungen von dem Bewusstsein der Verpflichtung und Bindungen zu den anderen Mitgliedern der menschlichen Gesellschaft, zu unserem Vaterlande und zu Gott.